READING

Corona-Langeweile: Gehirnjogging hält fit

Wie Du Dein Gehirn jetzt trainieren kannst

Corona-Langeweile: Gehirnjogging hält fit

Jetzt hast Du Zeit, Dein Gehirn mit einigen Übungen fit zu halten. Dabei helfen Dir nicht nur Apps.

Copyright © mast3r - stock.adobe.com

Langeweile während der Corona-Phase macht sich breit. Egal ob den ganzen Tag zu Hause oder Kurzarbeit in der Praxis – irgendwann fällt es schwer, sich noch eine Beschäftigung zu suchen. Wir haben einige Tipps zum Thema Gehirnjogging für dich gesammelt, mit denen Du Deine grauen Zellen fit hältst.

Netflix bietet Dir nichts Spannendes mehr, Sport hast Du schon gemacht, aber der Tag hat immer noch so viele Stunden? Dann nutze die Zeit sinnvoll und trainiere mit Gehirnjogging oder erstelle Dir eine Bucket-List mit Dingen, die Du schon immer mal machen wolltest. Einige davon lassen sich vielleicht auch jetzt während der #stayathome-Zeit verwirklichen.

Anzeige

1. Japanisch, Französisch oder lieber Spanisch?

Du nimmst Dir schon länger vor, eine neue Sprache zu lernen? Dann tu es jetzt! Die Ausrede, dass Du keine Zeit dafür hast, gibt es jetzt nicht mehr. Vielleicht hast Du irgendwo noch ein altes Wörterbuch, mit dem Du anfangen kannst. Oder Du nutzt eine der vielen App-Angebote, um Deine Lieblingssprache zu lernen. Falls Du einen Urlaub im Ausland gebucht hast, der jetzt ausfällt, kannst Du Dich auch so in Urlaubsstimmung versetzen. Außerdem helfen Dir Deine neuen Sprachkenntnisse dann für den kommenden Urlaub.

Extra-Tipp: Viele Serien gibt es auch in anderen Sprachen oder mit Untertiteln.

2. Lerne ein Instrument

Egal ob Gitarre, Schlagzeug, Flöte oder Klavier – in Instrument zu lernen braucht Zeit und Übung. Und genau die hast Du jetzt! Nutze Apps oder YouTube für einfache oder fortgeschrittene Tutorials. Überall werden gerade Balkon-Konzerte gegeben. Vielleicht bist Du beim nächsten mit Deinem Instrument auch dabei.

3. Zauberwürfel und Co.

Die bunten Zauberwürfel oder Rubik’s Cubes erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit. Vielleicht hast Du selbst noch irgendwo einen davon zu Hause und kannst Dir jetzt die Zeit nehmen, ihn zu lösen. Außerdem gibt es viele Knobelspiele aus Holz oder Kreuzworträtsel und andere Quizze wie Sudoku, mit denen Du Deine grauen Zellen in Schwung hältst.

4. Gehirnjogging mit Apps

Es gibt für alles eine App – und für Gehirnjogging ein ebenso großes Angebot. Ob Mathe- und Logikaufgaben, Gegenstände merken, rückwärts buchstabieren oder mit der anderen Hand schreiben, diese Aufgaben trainieren Dein Gehirn und halten es fit. So vergisst Du ganz schnell die Langeweile und tust Dir etwas Gutes.



Online-Volontärin im Deutschen Ärzteverlag. Unterstützt die zahnmedizinischen Webportale und Social-Media-Kanäle.

Ähnliche Artikel

Yoga zu Hause der Baum
Starkes Körpergefühl und Beweglichkeit
Die 5 besten Yoga-Übungen für zu Hause
#stayathome Gartenpflege
So zieht der Frühling bei Dir ein
#stayathome: Balkon- und Gartenpflege
#stayathome Tipps
Die besten #stayathome Tipps
Trotzdem Zeit mit den Liebsten verbringen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!