Das Doc's Arts Festival in Goslar

Musik ist Medizin

Ein Gesundheitsboost der besonderen Art: Wie gut aktives Musizieren für Dich ist.

Copyright © Urupong - stock.adobe.com

Der Arbeitsalltag stresst Dich ziemlich? Manchmal bist Du abends einfach nur genervt und fühlst Dich ausgelaugt? Dann probier’s doch mal mit Singen! Denn Singen und Musizieren macht nicht nur glücklich, sondern auch noch gesund. Genau für diesen Anlass gibt es das Doc’s Arts Festival, das sich an Menschen aus allen (zahn-)medizinischen Berufsgruppen richtet.

Es ist ein natürliches Antidepressivum und Spaß macht es obendrein: So könnte man aktives Musizieren beschreiben. Und dabei ist es egal, ob Ihr glaubt, keinen einzigen Ton zu treffen oder ob Ihr absolute Profis an Eurem Instrument seid. Die positive Wirkung von Musik wurde durch viele Studien bewiesen. Denn aktives Musizieren hat positive Auswirkungen auf den gesamten Körper – Ausschüttung von Glückshormonen, Aktivierung der körpereigenen Immunabwehr oder Senkung von Stresshormonen wie Cortisol.

Anzeige

Diesem Thema widmet sich auch das Doc’s Arts Festival, das nächstes Jahr das erste Mal stattfinden wird und das erste Festival seiner Art ist. Die historische Altstadt Goslar ist vom 11.-14. Juni 2020 Schauplatz dieses ganz besonderen Events. Doc’s Arts ist ein aktives Mitmach-Festival für Ärzte und Angehörige aller medizinischen Berufe, von der ZFA über den Psychologen bis zum Allgemeinmediziner. Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Ensembles bzw. einige Personen eines Ensembles, egal ob Profi, Hobbymusiker oder gänzlich ohne Vorkenntnisse – für jeden ist etwas dabei.

Das erwartet Dich beim Doc’s Arts Festival

Insgesamt werden sechs verschiedenen Workshops angeboten, die von geschätzten Größen der Musikbranche professionell geleitet werden. Du hast bereits Vorkenntnisse? Super, dann schreibe Dich doch für die Workshops Orchester, Kammerorchester, gemischter Chor oder Bigband Jazz ein. Keine Vorkenntnisse? Kein Problem! Beim Chor für alle: Jazz/Pop sowie internationaler Tanz und Drum Circle kann auch jeder mitmachen, der nicht die leiseste Ahnung von Musik hat. Denn jeder kann singen, tanzen und trommeln. Die Ergebnisse der Workshops werden am Samstag in öffentlichen Konzerten an verschiedenen Orten präsentiert. Eine majestätische Bühne für das Eröffnungskonzert bietet beispielsweise der Kaisersaal der Kaiserpfalz Goslar. Auch die Marktkirche St. Cosmas und Damian, die St.-Stephanie-Kirche und das Weltkulturerbe Bergwerk Rammelsberg öffnen für Workshops und Konzerte ihre Tore.

Mehr Infos zum Doc’s Arts Festival
Das Doc’s Arts ist das erste Musik- und Kulturfestival der Welt, das sich speziell an Menschen aus medizinischen Berufen richtet.

  • Wann? 11.-14. Juni 2020
  • Wo? In Goslar auf dem Gelände der Jugendherberge
  • Wer? Das Doc’s Arts-Festival richtet sich an Ärzte und Menschen aus allen medizinischen Berufsgruppen (ZFA, Zahnärzte, MFA, MTA, Psychotherpeuten,…), die Freude am Musizieren haben oder auch schon Vorerfahrung mit Gesang oder einem Instrument mitbringen.
  • Weitere Infos und Anmeldung unter www.docs-arts.de

Eine Anmeldung zum Doc’s Arts Festival ist bis zum 30. November möglich.



Online-Volontärin im Deutschen Ärzteverlag. Unterstützt die zahnmedizinischen Webportale und Social-Media-Kanäle.

Ähnliche Artikel

Lifehacks Einweghandschuhe basteln
Jetzt anschauen und ausprobieren
5 coole Lifehacks mit Einweghandschuhen
Balkon-Pflanzen Herbst
Rezept, Deko und Verlosung
Unsere Highlights für Deinen Herbst
Tipps Festival-Checkliste
Unsere Festival-Checkliste für Dich
Packliste: Was braucht man für ein Festival?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!