"Hygge" Winterzeit

9 Tipps, den Winter zu genießen

Kerzenlicht, Kakao und Kekse und der Winternachmittag ist perfekt.

Copyright © glisic_albina / Adobe Stock

Die Natur beschert uns kaltes, trübes Wetter und in den Geschäften sind Sterne, Felloptik und Glitzer eingezogen. Kurz, der Winter ist da. Ist das schön oder nervig? Es gibt Wintermuffel, die auf den nächsten Frühling hinfiebern und Menschen, die die kalte Jahreszeit lieben. Wir zeigen euch, warum Ihr euch (trotzdem) darauf freuen könnt!

1. Bratäpfel machen

Bratäpfel, das klingt nach Kindheit, Weihnachtsliedern und einem wunderbaren Duft in der Luft. Das Beste ist: Bratäpfel sind schnell zubereitet und unglaublich lecker: Du brauchst nur säuerliche Äpfel, in der Mitte gelocht, gefüllt mit Mandeln, Butter, Zucker, Zimt und begießt sie mit Orangensaft und etwas Zitronensaft. Das Ganze für etwa 30 Minuten bei 200 °C in den Ofen und später mit einer Kugel Vanilleeis genießen. Mmmh!

Anzeige

2. Alternativ-Weihnachtsmarkt besuchen

Kennst du nicht? Seit einigen Jahren gibt es in verschiedenen Städten Alternativ-Weihnachtsmärkte. Hier findest du Selbstgemachtes und viele nachhaltige Produkte, häufig von jungen Designern hergestellt. Für alle, die nicht auf klassische Weihnachtsmärkte mit Weihnachtsliedern mit Glühwein stehen.

3. Lange Winterspaziergänge unternehmen

Wer früh aufsteht, hat den schönsten Blick auf die winterliche Natur. Ob schneebedeckt oder unter einer Schicht weiß gefrorener Tautropfen ein langer Winterspaziergang, natürlich warm eingepackt, weckt die Sinne. Die Freude, wieder ins warme Zuhause zu kommen, ist danach doppelt schön.

4. Kuschelmode tragen

Wer grau, weiß und schwarz mag, liebt den Winter auch modisch. Es ist die Zeit der Oversize-Pullis, Cardigans und Fellboots und jetzt darf man auch ungestraft einen Strickpullover im Norwegerlook mit kleinen roten Rentieren tragen.

5. Es sich auf dem Sofa gemütlich machen

Gemütlich auf dem Sofa ein gutes Buch schmökern und dabei Lieblingsmusik hören, während es draußen langsam dunkel wird. Das ist doch was! Wer nicht gerne liest, kann sich die Lieblingsserie online oder auf DVD ansehen.

6. Schlittschuhlaufen

Mit Schlittenfahren und Skifahren ist es in den vergangenen Jahren mangels Schnee in Deutschland schwierig geworden. Aber in fast jeder großen Stadt gibt es eine Eishalle, manchmal auch auf den Weihnachtsmärkten. Und dort kann man wunderbar Schlittschuhlaufen. Klappt es noch mit der Pirouette?

7. Fotobuch gestalten

Die Erinnerung an den tollen Sommerurlaub verblasst so langsam, da wird es Zeit, die Fotos herunterzuladen und endlich einmal zu sortieren. Inzwischen gibt es einfach bedienbare Software, um ein Fotoalbum selbst zu gestalten. Übrigens ist das auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.

8. Therme besuchen

Mit Freund oder Freundin einen Tag in der Therme zu verbringen, bringt Ruhe und Entspannung. Fernab des Trubels in den  Fußgängerzonen genießt Ihr eine kleine Auszeit.

9. Übers Wochenende verreisen

Wer noch ein paar Urlaubstage übrig hat, verreist für ein langes Wochenende. Ein Winter-Städtetripp in Deutschland zeigt neue Seiten einer vielleicht schon bekannten Stadt.



Silja Elfers arbeitet als Redakteurin in der Redaktion Medizin / Zahnmedizin des Deutschen Ärzteverlags.

Ähnliche Artikel

Halloween Kürbis
Von Kostüm bis Buffet
Ideen für Deine Halloween-Party
Kinokarten_gewinnen_Verlosung
Verlosung: Bohemian Rhapsody
Kinokarten zu gewinnen!
Upcycling Gummistiefel
Upcycling-Trend
Aus alt mach neu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!