Upcycling-Trend

Aus alt mach neu

Mit dem Upcycling findet alles eine neue Aufgabe, wie zum Beispiel diese Gummistiefel als Blumentöpfe.

Copyright © murasal - stock.adobe.com

Wenn uns ein alter Gegenstand nicht mehr gefällt, tauschen wir ihn meistens aus oder schmeißen ihn weg. Doch das muss nicht sein – dafür gibt es das Upcycling.

Wir kaufen uns Deko, Kleidung oder Möbel und finden sie zunächst auch schön. Doch mit der Zeit verändert sich unser Geschmack, die Möbel nutzen sich ab, die Kleidung passt nicht mehr richtig und die Deko ist auch nicht mehr zeitgemäß. Dennoch muss das Schicksal nicht heißen: direkt ab in den Müll und weg damit!

Anzeige

Seit einiger Zeit gibt es den Trend des Upcyclings. Hier erhalten die „alten“ Stücke eine neue Chance, in dem sie einen komplett neuen Look oder eine neue Funktion bekommen. Das Wort setzt sich zusammen aus „up“ (hoch) und „recycling“  (wiederverwerten). Im Gegensatz zum Downcycling werden die Stoffe und Materialien aufgewertet. Diese Wiederverwertung ist nicht nur gut für den eigenen Geldbeutel, auch die Umwelt wird damit geschont, in dem man Müll reduziert und weniger neue Produkte kauft.

Aus der Not heraus fand das Upcycling bisher vor allem in Entwicklungsländern statt. Sowohl Rohstoffe als auch das nötige Geld sind dort knapp für die Anschaffung neuer Artikel. So können z. B. aus alten Reifen Sohlen für FlipFlops gemacht werden. Mittlerweile beschränkt sich der Trend jedoch nicht mehr nur auf die Entwicklungsländer. Auch bei uns wird immer mehr wiederverwertet durch ein steigendes Interesse für die Umwelt und für eine umweltfreundlichere Art zu leben.

Ideen fürs Upcycling

Online gibt es schon viele Anleitungen für sämtliche Tipps, wie man etwas verschönern oder neu verwerten kann. Dabei sind der Kreativität und Fantasie keine Grenzen gesetzt. So lässt sich aus einer alten Käsereibe ein Schmuckständer machen, eine Jeans wird zu einer neuen Tablet-Hülle, Milchkartons werden zu Lichtern umfunktioniert und alte Playmobilfiguren finden eine neue Aufgabe als Garderobe.

Hier noch ein paar weitere Upcycling-Ideen für Euch:
Wanddeko aus Papprollen
Knotenkissen aus Strumpfhosen
Handy-Kabel mit Perlen
Holz-Möbel verschönern
Buchregal aus Büchern

Wenn Ihr mehr  DIY-Tipps haben möchtet, haben wir hier eine Anleitung, wie man ein Windlicht selbst bastelt.



Marina Görtz ist Volontärin in der Redaktion Medizin und Zahnmedizin des Deutschen Ärzteverlags.

Ähnliche Artikel

Osterdeko selber machen
Pfiffiger Ostergruß in der Praxis
Selfie-Spots, Last-Minute-Shopping und Souvenirs
Die besten Insider-Tipps für Köln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!