Vitamin-C-Haushalt auffüllen

Die richtige Ernährung im Herbst

Copyright © pilipphoto - stock.adobe.com

Der heiße Sommer ist vorbei – und sobald die Tage kühler werden, steigt auch die Erkältungsgefahr. Der Grund: Unser Körper kann sich dem schnellen Temperaturumschwung nicht so schnell anpassen und wird anfälliger für Erkältungsviren. Grund genug, etwas für die Abwehrkräfte zu tun – und zwar mit leckerer, vitaminreicher Ernährung.

Vitamin C hat den Ruf, DAS Vitamin zu sein, wenn es um den Schutz vor Erkältungen geht. Das stimmt nur zur Hälfte: Studien zufolge hat eine verstärkte Vitamin-C-Zufuhr, zum Beispiel durch Nahrungsergänzungsmittel, keinen zusätzlichen Nutzen fürs Immunsystem. Trotzdem lässt sich mit gesunder Ernährung eine Erkältung vorbeugen: Bekommt der Körper zu wenig Vitamin C, ist er anfälliger für Infekte – und das Vitamin hilft auch dabei, schneller gesund zu werden. Grund genug, sich jetzt im Herbst mal genauer damit zu beschäftigen.

Anzeige

Top 5: Obst mit dem meisten Vitamin C

Vitamin C (Ascorbinsäure) gehört zu den Antioxidantien und schützt vor freien Radikalen, die die Zellen schädigen können. In dieser Funktion schützt es vor Infekten und unterstützt das Immunsystem. Nach Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sollte ein Erwachsener täglich 100 Milligramm davon zu sich nehmen – dazu reicht schon eine größere Orange (ca. 200 g) aus. Wer sich einigermaßen ausgewogen, gesund und frisch ernährt, erreicht diesen Wert in der Regel ohne größere Probleme – wir sind fast alle ausreichend versorgt. Die Vitamin-C-Mangelkrankheit Skorbut – in früheren Jahrhunderten Schrecken der Seeleute, die auf ihren Schiffen oft monatelang kein frisches Obst oder Gemüse bekamen – ist heute so gut wie Geschichte.

Trotzdem: Gesund sind Obst und Gemüse mit viel Vitamin C im Herbst allemal. Wir haben für euch die Lebensmittel zusammengestellt, in denen am meisten Vitamin C enthalten ist.

Tabelle Vitamin-C-Gehalt von Obst und Gemüse

Obst / Gemüse Gehalt pro 100 Gramm
Acerola 1.700 mg
Hagebutten 1.250 mg
Guave 273 mg
Sanddornbeerensaft 265 mg
Schwarze Johannisbeeren 177 mg
Petersilie 159 mg
Bärlauch 150 mg
Paprika 140 mg
Brokkoli 115 mg
Fenchel 93 mg
Papaya 80 mg
Kiwi 71 mg
Erdbeere 63 mg
Zitrone 53 mg
Spinat 51 mg
Orange 50 mg
Grapefruit 40 mg

Viele gesunde und vitaminreiche Obst- und Gemüsesorten haben jetzt im Herbst Saison und sind auch aus der Region erhältlich.

Obst und Gemüse im Herbst:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Blattspinat
  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Feldsalat
  • Fenchel
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Möhren
  • Pflaumen
  • Salatgurken

 

Damit lassen sich jede Menge leckere und vitaminreiche Gerichte zaubern! Wie zum Beispiel diese leckeren Herbstsalate.



Ähnliche Artikel

Champignons Vitamin D
Alles nur Marketing oder wirklich gesund?
Kaufland verkauft jetzt Vitamin-D-Pilze

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!