Nachhaltigkeit

Einweg oder Mehrweg?

Die Instrumente in der Praxis gibt es oft in Mehr- und Einweg-Ausführungen. Wo sollte man zu was greifen?

Copyright © deepblue4you/istockphoto

In vielen Zahnarztpraxen stellt sich die Frage: Einweg oder Mehrweg? Gerade wenn es um die richtige Aufbereitung der Produkte geht, ist dies oft auch mit einer Kosten- und Zeitfrage verbunden. Beim ICX-Symposium von medentis in Bad Brückenau, zeigten die beiden Referenten Steffen Wittig (Implantis) und Manuele Fink (Ustomed) anhand einiger Fallbeispiele, wo Potentiale für die Praxis liegen.

Sowohl in der OP-Vorbereitung als auch in der -Nachbereitung ergeben sich einige Möglichkeiten, wie man nachhaltig arbeiten und Praxismüll reduzieren kann. Ob Absaugkanülen oder Mundspülbecher – immer mehr Produkte gibt es heute auch mit Mehrweg-Funktion.

Anzeige

Wittig und Fink zeigten in ihrem Vortrag die Vorteile von Mehrweg-Produkten auf und machten dabei auch klar deutlich, dass sich eine Änderung durchaus lohnen kann. Sowohl zeitlich – als auch finanziell! Und auch die Hygieneverordnungen kann man dank der richtigen Produkte problemlos einhalten.

Wer sich mal genauer mit Mehrweg-Produkten auseinander setzen möchte, kann dies zum Beispiel unter www.implantis.eu machen.



Ähnliche Artikel

Kanüle Absaugung
Mehr Schutz fürs Praxisteam
Leistungsstarke Kanülen gegen Aerosole
Online-Bildungsplattform mectron
Online-Bildungsplattform von mectron
Bequem von Zuhause aus fortbilden
Quickwhite 01
Schnelle und günstige Zahnaufhellung
Weiß, weißer, QuickWhite

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!