TePe EasyPick

Praktische Mundpflege „to go“

Der TePe EasyPick überzeugt mit einfacher, sicherer Handhabung und ist der ideale Helfer für unterwegs.

Copyright © TePe

Neben bewährten Hilfsmitteln wie Interdentalbürsten und Zahnseide gibt es noch eine weitere Produktgruppe für die regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume. Dental Picks wie der TePe EasyPick überzeugen mit einfacher, sicherer Handhabung und sind ideale Helfer für unterwegs. Sie können auch Skeptikern und bisherigen Nichtanwendern empfohlen werden und erleichtern den Einstieg in eine tägliche Pflegeroutine.

Schnelle und einfache Reinigung für zwischendurch

Eine gute und regelmäßige Mundhygiene ist für die Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch unerlässlich und schließt die gründliche Pflege der Zahnzwischenräume immer mit ein. Gerade hier versteckt sich der mikrobielle Biofilm, gegen den auch die Selbstreinigungsmechanismen der Mundhöhle nicht ankommen. So können Erkrankungen wie Karies und Gingivitis sowie Parodontitis entstehen, die sich negativ auf den gesamten Körper auswirken. Zähneputzen allein reicht hier nicht aus. Um dem aktiv entgegen zu wirken, können Anwender aus einem breiten Spektrum von Produkten wählen, die unterschiedlich effektiv die Zähne reinigen. Dabei scheuen einige nach wie vor den Einsatz von Hilfsmitteln wie Interdentalbürsten oder Zahnseide, beispielsweise aus Angst vor Verletzungen, vor komplizierter Anwendung oder aus mangelnder Erfahrung. Hier bietet sich für  Skeptiker und Einsteiger eine attraktive Alternative: Dental Picks. Sie verbinden eine einfache und komfortable Handhabung mit guter Reinigungsleistung und weiteren Vorteilen.

Anzeige

Unterschiedlich große Interdentalräume – ein Produkt

Der schwedische Mundhygienespezialist TePe bietet seinen Dental Pick – den TePe EasyPick – bereits in zwei Größen an. „Dank des übersichtlichen Größenspektrums finden Anwender unkompliziert die für sie passende Größe“, erklärt Dr. Ralf Seltmann, Senior Manager Clinical Affairs bei TePe. „Durch die lange, konische Reinigungsfläche kann der TePe EasyPick für die Reinigung unterschiedlich großer Interdentalräume verwendet werden und Anwender benötigen in der Regel nur eine Variante für alle Zahnzwischenräume.“

Komfortable Handhabung und 360-Grad-Reinigungseffekt

Der EasyPick ist im vorderen Drittel sehr flexibel.

Copyright © TePe

Der TePe EasyPick besteht im metallfreien Kern aus Kunststoff und ist so flexibel, dass er im vorderen Drittel leicht gekrümmt werden kann und so auch der Form der Backenzähne besser folgt. Die umlaufenden Silikonlamellen verbinden eine 360-Grad-Reinigung mit einer angenehmen Gingivastimulation. Dabei sind zwei Putzbewegungen pro Zwischenraum ausreichend. Die Lamellen haben zudem den Vorteil, dass sie einer Abnutzung besser widerstehen und mit der Fläche effizient reinigen. Durch die abgerundete Spitze besteht keine Verletzungsgefahr und der rutschfeste Griff unterstützt die komfortable und sichere Handhabung. Damit ist der TePe EasyPick auch für die schnelle Pflege „to go“ eine gute Wahl. Zudem kann der Dental Pick im Gegensatz zu hölzernen Zahnstochern mehrfach verwendet und nach der Anwendung mit Wasser gereinigt werden.

Auf Augenhöhe mit Zahnseide und Flossern

Untersuchungen haben gezeigt, dass bei zusätzlicher Verwendung von Interdentalbürsten oder Dental Picks mehr Plaque entfernt wird als mit Zahnseide oder alleiniger Verwendung von Zahnbürsten. Die Studie von 20171 zeigte zudem, dass interdentale Entzündungen durch die Verwendung von Dental Picks geringer waren als bei Verwendung von Floss. Die höchste Effektivität bei der Plaqueentfernung in den Zahnzwischenräumen bieten jedoch nach wie vor Interdentalbürsten. Mit ihren Bürsten füllen sie den gesamten Zahnzwischenraum aus und gelangen selbst an die Stellen, die Dental Picks nicht erreichen. Auch in den Konkavitäten im Approximalbereich entfernen sie den bakteriellen Biofilm besonders zuverlässig.

Beliebter Einstieg in die Interdentalpflege

Der TePe EasyPic ist dank des einfachen Handlings sowie der komfortablen Reinigung bei Anwendern sehr beliebt. Zudem vereinfacht er bei der Interdentalpflege den späteren Umstieg auf Interdentalbürsten.

Literatur:

1 Interdental plaque reduction in young subjects with intact papilla (Graziani et al.)

Quelle: TePe



Ähnliche Artikel

Der richtige Umgang mit dem MNS
Richtig geschützt schützen
60 % Heilungsrate mit Itis-Protect
Parodontitis? Mikronährstoffe!
eConference_Visual_15cm-breit_CMYK
Kariesprävention – neueste Entwicklungen, Aktuelles aus der Praxis
#oralhealthtalks eConference 2020

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!