DG PARO-Teamtag 2018

Stress im Praxisteam bewältigen

Treffen auf dem DG Paro-Teamtag in Würzburg.

Copyright © Teichert

Welche Mittel braucht man, um erfolgreich als Praxisteam zu sein? Die Frage lässt sich nicht einfach beantworten. Ein transparentes Führungskonzept und die Vorbildfunktion der Praxisleitung sind allerdings Grundvoraussetzungen dafür, dass es auch innerhalb des Teams reibungslos abläuft. Dies war auch Thema auf dem DG PARO-Teamtag am 22. September 2018 in Würzburg.

Die beiden Referentinnen Christina Gaede-Thamm und Ulrike Stender gaben den rund 150 Teilnehmern und Teilnehmerinnen interessante Tipps und Impulse für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Praxisteam. Dabei setzten die beiden Managementtrainerinnen vor allem auf die Interaktion mit den Zuhörern und Zuhörerinnen und sorgten so für einige lebhafte Diskussionen.

Anzeige

Statt trockener Theorie lockerten die beiden Referentinnen ihre Vorträge immer wieder mit anschaulichen und bildhaften Beispielen aus der „echten Welt“ aus. So zeigte Gaede-Thamm anhand des populären Pike Place Fish Market in Seattle, wie ein erfolgreiches Arbeitsklima aussehen kann. Der Spaß am Job muss Grundvoraussetzung für ein zufriedenes Arbeitsklima sein, daneben steht natürlich auch die positive Grundeinstellung, mit der ein jeder jeden Morgen zu seiner Arbeitsstelle fahren sollte.

Was macht Teams erfolgreich?

Um diese Grundeinstellung zu gewährleisten, ist ein angenehmes Klima innerhalb des Teams notwendig. Dies machte Ulrike Stender mit ihrem Beitrag zum Thema „Was macht Teams erfolgreich?“ deutlich. Anhand der „Team-Uhr“ erklärte sie den ständigen Kreislauf, der sich innerhalb eines Teams abspielt. Angefangen bei der Forming-Phase (Ziele und Grundrahmen kennen, sich gegenseitig Kennenlernen), über die Storming-Phase (erste Konflikte) und die Norming-Phase (Regeln festlegen, Erfolge festhalten) bis hin zur Performing-Phase (es läuft!) – dieser „Circle Of Work“ ist durch die Arbeitsdynamik (neue Aufgaben fallen an, neue Kollegen werden eingestellt) ständig in Bewegung.

In ihrem abschließenden Beitrag zum Thema „Konfliktmanagement“ definierte Stender, was „Konflikt“ überhaupt bedeutet und zeigte mögliche Konfliktlösungs-Strategien. Konflikte bewältigen heißt: Analysieren, Formen und Ursachen unterscheiden, Eskalation vermeiden und Konflikte konstruktiv ansprechen.

Nach kurzweiligen fünf Stunden standen die beiden Referentinnen noch für konkrete Fragen bereit und mischten sich unter das wissbegierige Publikum. Die DG PARO-Teamtagung war wie jedes Jahr ein voller Erfolg mit spannend aufbereiteten Themen rund um Kommunikation im Praxisteam.

 



Florian Teichert ist seit November 2017 als Volontär in der Redaktion Zahnmedizin des Deutschen Ärzteverlags tätig und hier insbesondere für redaktionelle Inhalte von DENTAL team sowie den Onlineauftritt mit verantwortlich.

Ähnliche Artikel

Patienteninformation
Broschüren unterstützen Euch in der Kommunikation
Hilfreiche Patienteninformation zu Parodontitis
DGDH-Kampagne 2019
Miteinander für die Patienten
DGDH unterstützt Euch bei der Aufklärung
Patientenaufklärung zum Bleaching
Zahnaufhellung nicht um jeden Preis

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!