Werblicher Inhalt // Purekeys

Desinfizierbare Computermaus entwickelt

Foto: Purekeys

Der niederländische Hersteller Purekeys hat eine kabellose Computermaus entwickelt, die statt Scroll-Rad oder hervorstehenden Scrollelementen eine fast glatte Fläche aufweist.

Anzeige

Der Behandlungsalltag in dentalen Behandlungsräumen erfordert Eingaben an Computersystemen. Aufgrund der überwiegend invasiven Natur der Zahnmedizin soll jedoch gleichzeitig ein hohes Maß Hygiene vorherrschen – zwei Dinge die sich offenbar nur schwer miteinander vereinen lassen.

Desinfektion von Eingabegeräten problematisch

Immer noch stellen Keime auf schlecht reinigungsfähigen Tastaturen und Computermäusen ein Risiko in der Zahnarztpraxis dar. Bemühungen die Keimübertragung durch eine konsequente Handhygiene nach jeder Behandlung zu verbessern stoßen in den Behandlungsteams spätestens dann an Grenzen, wenn es darum geht eine gründliche Desinfektion von Eingabegeräten auch schnell nach jeder Behandlung durchzuführen.

Klassische Computermäuse tolerieren dies gar nicht und hygienische Lösungen mit reinigungsfähigen Oberflächen weisen erhöhte Tastensymbole oder Scrollräder auf und sind oftmals kabelgebunden. Das macht die gründliche Desinfektion umständlicher und langwierig – Fazit: Die Compliance im Praxisteam sinkt.

In der neuentwickelten kabellosen Maus wurden hervorstehende Flächen reduziert und stattdessen eine berührungssensitive Technologie als Scroll-Funktion entwickelt. Die Oberfläche bietet dadurch weniger Angriffsflächen für Krankheitserreger.



Ähnliche Artikel

Vetters_Hildebrand_DGI
Teamwork und Wissensdurst
Das macht die perfekte OP-Assistenz aus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!