READING

Wasserproben in der Zahnarztpraxis sichern

Gefahr für die Gesundheit ausschließen

Wasserproben in der Zahnarztpraxis sichern

Das Labor Eurer Wahl sollte eine Akkreditierung für Wasseruntersuchungen vorweisen können.

Copyright © BLUE SAFETY

Wasserprobenahme? Ist doch kinderleicht, oder? Nein! Denn die Wasserproben der Zahnarztpraxis müssen mikrobiologisch unverändert im Labor ankommen, um ein zuverlässiges Analyseergebnis zu ermöglichen und den wirklichen Ist-Zustand abzubilden. Welche Gefahren es dabei gibt, verraten Mathias Maass, Gutachter für Trinkwasserhygiene, und Mikrobiologin sowie Laborleiterin der SAFELAB GmbH Mareike Hummert.

Was schlummert eigentlich in den Tiefen der Trinkwasserinstallation Eurer Zahnarztpraxis und damit in Eurem täglichen Arbeitsgerät der Dentaleinheit? Gerade während längerem Wasserstillstand, wie aktuell wegen der Ferien oder Corona-Maßnahmen, machen sich hier Wasserkeime breit. Um jegliche Gefahr für Eure Gesundheit sicher auszuschließen – wie beispielsweise Legionellen oder Pseudomonaden – helfen nur regelmäßige Wasserproben. Das Robert Koch-Institut und die Trinkwasserverordnung sehen die jährliche Prüfung Eurer Wasserqualität vor. Und auch Eure Kammern können die Untersuchungen vorschreiben. Doch so oder so gilt: Sowohl aus eigenem Interesse und der Verantwortung Euren Patienten gegenüber als auch, um bei Begehungen keine Praxisschließungen zu riskieren, solltet Ihr Wasserproben veranlassen.

Anzeige

Vorsicht: Nie selbst Wasserproben in der Zahnarztpraxis entnehmen

Zahlreiche Normen und Regelwerke, die die Trinkwasserverordnung ergänzen, geben ein konkretes Vorgehen vor. Zudem existieren verschiedene Anbieter von Kits, um die Probenahme selbst durchzuführen. Doch Achtung! Die Gefahr verfälschte Probenergebnisse zu erhalten ist hierbei extrem hoch.

Einerseits, weil die Kühlkette nur schwer aufrechtzuerhalten ist, sodass sich die Keime innerhalb der Probe vermehren können. Andererseits, weil enthaltene Desinfektionsmittel nicht neutralisiert und so Keime in der Probe verbotenerweise abgetötet werden. Das Problem: In beiden Fällen erhaltet Ihr ein verfälschtes Ergebnis des tatsächlichen Zustands. Die Rechtssicherheit der Praxis ist bedroht.

Richtig: Nur für Wasser akkreditiertes Labor beauftragen

Wasserproben Zahnarztpraxis Maass Hummert

Mathias Maass, Gutachter für Trinkwasserhygiene, und Mikrobiologin und Laborleiterin der SAFELAB GmbH Mareike Hummert.

Copyright © BLUE SAFETY

Achtet bei der Laborauswahl darauf, dass dieses eine Akkreditierung für Wasseruntersuchungen vorweisen kann – nur dann erfüllt es Eure Anforderungen. Informiert am Tag der Probenahme den Probenehmer zudem unbedingt, welches Desinfektionsmittel Ihr den Stühlen zuführt und ob dieses Wasserstoffperoxid (H2O2) enthält. Der Probenehmer muss nach der DIN EN ISO 19458 enthaltene Mittel neutralisieren. Das Problem: Bei H2O2 ist dies kaum möglich. Ihr erhaltet also auch hier kein Abbild des tatsächlichen Zustands.

Beste Empfehlung: Ganzheitliches Wasserhygiene-Konzept mit innovativer Technologie

Die Lösung zu Eurer Sicherheit: Setzt mit SAFEWATER auf ein alternatives Wasserhygiene-Konzept. Dessen Technologie wirkt effektiv gegen Wasserkeime und lässt sich zuverlässig bei der jährlichen akkreditierten Probenahme neutralisieren. Die ist übrigens bereits im Service-Paket enthalten, sodass Ihr jederzeit wisst, dass Euer Wasser hygienisch einwandfrei ist. Euch bleibt nur noch, anhand eines einfachen Plans regelmäßig zu spülen.

Mehr Infos

Schützt Eure Gesundheit und holt Euch Erleichterung in Euren Praxisalltag! Mehr verraten Euch die Wasserexperten von BLUE SAFETY jederzeit unter der Telefonnummer 00800 88 55 22 88 oder per WhatsApp unter 0171 991 00 18 und auf www.bluesafety.com/Loesung.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.



Ähnliche Artikel

Übertragungsinstrumente Aufbereitung
Infektionsschutz bei Behandlung und Aufbereitung
Mit Übertragungsinstrumenten sicher arbeiten
Türgriff Corona Temperatur
Übertragung über Oberflächen
Töten warme Temperaturen das Coronavirus ab?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!