Neue US-Studie zur Anästhesie

Elektrische Zahnbürste gegen Schmerz

Panik vor dem Pieks? US-amerikanische Forscher testeten jüngst den Einsatz von elektrischen Zahnbürsten bei schmerzhaften Behandlungen.

Copyright © AdobeStock/sergio51143

Kleiner Pieks, große Panik: Die Angst vor der Spritze ist unter Kindern genauso verbreitet wie unter erwachsenen Patienten. Forscher der Universität Chapel Hill haben jetzt eine ungewöhnliche Methode getestet, um Injektionen und andere unangenehme Behandlungen schmerzärmer zu gestalten – sie setzen auf die Vibrationen einer elektrischen Zahnbürste.

Die sogenannte „Vibrationsanästhesie“ kommt schon seit Längerem zum Einsatz und ist vor allem in der ästhetischen Dermatologie beliebt. Dabei werden während der Behandlung spezielle Vibrationsgeräte verwendet, die das Schmerzempfinden der Patienten senken. Unangenehme Prozeduren wie Injektionen sind so erträglicher und weniger schmerzhaft. Der Knackpunkt: Diese Spezialgeräte sind sehr teuer.

Anzeige

Um die hohen Anschaffungskosten zu umgehen, testete das US-amerikanische Dermatologenteam eine einfache und preisgünstige Alternative – elektrische Zahnbürsten. Mit Erfolg: In einer Veröffentlichung im Journal Pediatric Dermatology kamen sie zu dem Schluss, dass die Mundhygieneartikel denselben Effekt hervorrufen wie teure Vibrationsgeräte.

Ablenkung für die Nerven

Das Prinzip dahinter: Werden die vibrierenden Borsten einer elektrischen Zahnbürste während einer Injektion in die direkte Nähe der Einstichstelle gehalten, stimulieren sie die Nervenfasern dort. Die Nervenfasern wiederum sind dann so sehr mit der Verarbeitung dieser Reize beschäftigt, dass sie andere, schmerzhafte Reize nicht an das Gehirn weiterleiten.

Ein Ablenkungsmanöver, das funktioniert – und zwar nicht nur auf Ebene der Nervenfasern: Auch bei den kleinen Probanden sorgte der Einsatz des ungewöhnlichen Hilfsmittels für eine angenehme Überraschung, sie reagierten insgesamt weniger ängstlich auf die Situation.

Der nächste Spritzenphobiker steht schon vor Eurer Praxistür? Vielleicht hältst Du demnächst auch einfach einmal die elektrische Zahnbürste bereit!



Ähnliche Artikel

Sachsischer Fortbildungstag 2019
Sächsischer Fortbildungstag 2019
Was Sex mit ästhetischer Zahnmedizin zu tun hat
tag_der_zahngesundheit_2019_jugendliche_2
Tag der Zahngesundheit in Eurer Praxis
Mit diesen Themen begeistert Ihr Jugendliche
impfung_masern_spritze
Medizinisches Personal muss Impfstatus überprüfen
Impfpflicht: Bist Du gegen Masern geimpft?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!