READING

So schützt Ihr Euch vor Zahngold-Diebstahl

Vorsicht vor Betrügern!

So schützt Ihr Euch vor Zahngold-Diebstahl

In einer Altgold-Spendendose kann sich Zahngold im Wert von über 1.000 Euro befinden.

Copyright © Michael Tieck - Fotolia

Zahngold zieht Betrüger an. Momentan häufen sich die Fälle, in denen sich Betrüger die Altgoldspenden in Zahnarztpraxen unter den Nagel reißen. Du kannst auf diese wichtigen Dinge achten, um Dich und die Praxis vor einem Zahngold-Diebstahl zu bewahren.

Der Mann stellte sich am Telefon freundlich als ein Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer vor. Er hatte sogar einen Abhol-Code genannt und einen Abholtermin vereinbart. Dass die Praxis auf einen Betrüger hereingefallen ist, fand sie leider erst zu spät heraus. Da war das Zahngold bereits verloren.

Anzeige

Die Masche der Betrüger

Den meisten Betrügern, die einen Zahngold-Diebstahl planen, merkt man nichts an. Sie sind freundlich und machen einen kompetenten Eindruck, fragen höflich nach dem Füllstand der Altgold-Dose. Allerdings wollen sie die Dose meist sehr schnell abholen. Einmal sollen Betrüger angegeben haben, dass die Dose zwingend abgeholt werden müsse, da die Aktion der SOS-Kinderdörfer eingestellt werde.

Dabei wirkt ihr ganzes Vorgehen schlüssig. Sie geben einen Code zur Identifikation an, sodass man nicht auf die Idee kommt, den angegebenen Namen mit der Organisation abzugleichen. Außerdem läuft der ganze Vorgang meist viel zu schnell ab, sodass ein Hinterfragen gar nicht erst stattfindet.

Wie schützt Du die Praxis vor Zahngold-Diebstahl?

Damit Dir und Deiner Praxis nicht das gleiche geschieht wie einer anderen in Oberbayern, solltest Du wissen, auf was Du achten musst:

  • Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer rufen nie in den Zahnarztpraxen an.
  • Die Spendendose wird nie von (Außendienst-) Mitarbeitern der SOS-Kinderdörfer abgeholt.
  • Für die Spendendose wird ein Tausch veranlasst, der über die Post (DHL) abgewickelt wird. Die Praxen melden sich selbst bei der Organisation, anschließend wird ein Auftrag zum Austausch der Altgold-Dose erstellt. Deine Praxis erhält eine neue Dose, bevor Ihr die alte versenden müsst. Im Versandkarton der neuen Dose ist ein Retourenschein mit persönlicher Spendennummer der Praxis enthalten. Erst danach wird ein Abholtermin mit DHL vereinbart.

Etwa 2.000 Praxen sind an der Spendenaktion der SOS-Kinderdörfer beteiligt. Pro gefüllter Dose kann eine Spende über 1.000 Euro zusammenkommen, was wichtige Einnahmen für die Organisation sind. Mitarbeiter der SOS-Kinderdörfer zeigen sich entsetzt über einen solchen Zahngold-Diebstahl. „Dass jetzt auch noch Kinder in Not beklaut werden, macht fassungslos“, so die Organisation.

Die richtige Reaktion

Woher wissen die Täter, welche Zahnarztpraxen an der Spendenaktion teilnehmen? Meist weisen teilnehmende Praxen mittels Plakaten in ihren Praxisräumen oder durch ihre Social Media-Kanäle darauf hin. Wenn die Betrüger die Augen offen halten und wissen, auf was sie achten müssen, erfahren sie schnell, in welcher Praxis eine Spendendose ist.

Sollte jemand bei Dir in der Praxis anrufen und sich als ein Mitarbeiter der Organisation ausgeben, dann informiere die Polizei. Auf keinen Fall solltest Du auf einen Abholtermin eingehen. Außerdem kannst Du immer bei Luitpold von Welser von den SOS-Kinderdörfern unter der Telefonnummer 089 12606 566 nachfragen und dich rückversichern.

Quelle: zm-online



Online-Volontärin im Deutschen Ärzteverlag. Unterstützt die zahnmedizinischen Webportale und Social-Media-Kanäle.

Ähnliche Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!