Wir wollten wissen, wie es Euch geht

Alles gut trotz Corona?

Wir wollten von Euch wissen, welche Veränderungen es in Eurer Praxis gab und wie Ihr mit der Situation umgeht.

Copyright © Brad Pict - stock.adobe.com

Wie geht es Euch mit Corona in der Praxis? Das wollten wir von Euch in unserer Umfrage auf Instagram und Facebook wissen. Das Ergebnis: Trotz der Einschränkungen und erhöhten Hygienemaßnahmen geht es Euch größtenteils gut mit der Corona-Situation in der Zahnarztpraxis.

Corona hat viele Änderungen mit sich gebracht – sowohl in unserem privaten Alltag durch das Maskentragen beim Einkaufen als auch auf der Arbeit. Deshalb wollten wir von Euch in unserer kurzen Umfrage auf Instagram und Facebook wissen, wie Eure Meinung ist. Geht es Euch gut? Habt Ihr Angst Euch anzustecken? Halten sich Eure Patienten an die Maskenpflicht im Wartezimmer?

Anzeige

Keine Angst vor einer Ansteckung mit Corona

Insgesamt geht es der Mehrheit gut mit der Corona-Situation in der Zahnarztpraxis. 82 % (104 Stimmen) stimmten mit „Gut“ ab und nur 18 % (23 Stimmen) sagten, es ginge ihnen schlecht. Auch bei der Frage, ob Ihr Angst habt, Euch mit Corona anzustecken, antworteten 86 % (120 Stimmen) mit „Nein“. Auch Eure Patienten vertrauen den Hygienevorschriften. Nur 10 % (13 Stimmen) stimmten ab, dass sich fast alle Patienten melden und Bedenken äußern, sich in der Zahnarztpraxis anzustecken. Beim Rest (90 %, 112 Stimmen) melden sich Patienten nur selten in dieser Hinsicht.

Umfrage Corona Maskenpflicht Patienten Instagram

Der Großteil der Patienten hält sich an die Hygienevorgaben in der Zahnarztpraxis.

Copyright © DÄV

Das zeigt sich auch in den Antworten zur momentanen Auslastung der Zahnarztpraxen. In den meisten Praxen der Umfrage-Teilnehmer herrscht wieder reger Betrieb und es kommen genauso viele Patienten wie vor Corona (78 %, 111 Stimmen). In den anderen Praxen (22 %, 31 Stimmen) liegt die Auslastung noch nicht wieder bei 100 Prozent. Zudem wird die Ansteckungsgefahr auch seitens der Patienten gering gehalten. Zwei Drittel (66 %, 82 Stimmen) von Euch bestätigten, dass sich auch in den Wartezimmern ans Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gehalten wird. In den restlichen Praxen (34 %, 42 Stimmen) vergessen es viele Patienten und müssen daran erinnert werden.

Auswirkungen auf den Arbeitsalltag

In den weiteren Teilen der Umfrage fielen die Antworten nicht so eindeutig aus. 45 % (59 Stimmen) antworteten, dass sich sehr viel in ihren Praxen geändert hat. Für die übrigen 55 % (73 Stimmen) habe sich fast gar nichts geändert. Das spiegelt sich in der Frage zum derzeitigen Stresslevel wider. 46 % (68 Stimmen) antworteten, dass der Arbeitstag seit Corona sehr viel stressiger ist als vorher und für 54 % (80 Stimmen) hat sich das Stresslevel nicht wirklich verändert.

Das kann zum einen auch am dauerhaften Tragen der Masken liegen. 45 % (65 Stimmen) der Teilnehmer finden es unangenehm, sie dauerhaft während der Arbeit tragen zu müssen, anstelle nur während der Behandlung. 55 % (79 Stimmen) sagten wiederum, dass sie an das Tragen der Maske gewöhnt sind und es sie nicht stört.

Umfrage Corona Finanzen

Bei der Mehrheit gab es keine finanziellen Schwierigkeiten aufgrund von Corona.

Copyright © DÄV

Auch das Thema Kurzarbeit hat uns interessiert. Zwei Drittel (66 %, 94 Stimmen) der Umfrage-Teilnehmer wurde in Kurzarbeit geschickt. Demnach haben viele Praxisbesitzer die Möglichkeit genutzt, einfacher Kurzarbeit anmelden zu können und so mögliche finanzielle Einbußen zu verringern. Scheinbar eine sinnvolle Maßnahme. In unserer Umfrage meldete eine knappe Mehrheit von 60 % (83 Stimmen), dass ihre Zahnarztpraxis nicht in finanzielle Schwierigkeiten geraten sei.

Wir danken Euch für Eure Teilnahme an der Umfrage! Durchschnittlich haben 136 Personen an der Umfrage teilgenommen (Anzahl der Antworten variiert, da nicht jeder Teilnehmer alle Fragen beantwortet hat).



Marina Görtz ist Redakteurin in der Redaktion Medizin und Zahnmedizin des Deutschen Ärzteverlags.

Ähnliche Artikel

Corona-Sonderbonus
Verband medizinischer Fachberufe
Corona-Sonderbonus auch für ZFA?
ZFA arbeitslos
Corona-Krise in der Zahnarztpraxis
Extrem viele ZFA jetzt arbeitslos

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!