READING

Warum Schlafen auf der linken Seite gesünder ist

Suche nach der besten Schlafposition

Warum Schlafen auf der linken Seite gesünder ist

Die falsche Schlafposition kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken.

Copyright © Konstantin Yuganov - stock.adobe.com

„Schlaf ist eine köstliche Erfindung“, sagte schon der deutsche Dichter Heinrich Heine. Wer gut schläft, ist nicht nur ausgeruhter, sondern auch konzentrierter und gesünder. Aber Vorsicht: die falsche Schlafposition kann negative Folgen für die Gesundheit haben.

Das Magazin „The Journal of Clinical Gastroenterology“ veröffentlichte 2015 eine Studie, die sich mit den Auswirkungen der Schlafposition auf verschiedene Gesundheitsfaktoren beschäftigt. Die Forscher entdeckten mehrere Gründe, wieso man sich beim Schlafen lieber auf die linke statt auf die rechte Seite drehen sollte. Aber warum sollte überhaupt beim Schlafen eine Seite gesünder sein als die andere? Das liegt hauptsächlich an der Position unserer Organe. Denn die Organe werden durch die Belastung des Körpergewichts und die Lage des Körpers in ihrer Tätigkeit beeinflusst.

Anzeige

Magen drückt auf die Bauchspeicheldrüse

So befinden sich zum Beispiel der Magen und die Bauchspeicheldrüse auf der linken Körperhälfte. Die Bauchspeicheldrüse ist ein wichtiges Organ für den Stoffwechsel. Sie sorgt durch die Bildung von Insulin und Glukagon für die Regulierung des Blutzuckerspiegels und produziert Verdauungssäfte. Beim Schlafen auf der rechten Seite, drückt der Magen auf die Bachspeicheldrüse. Sie kann dann nicht mehr so gut arbeiten, wie etwa in der aufrechten Körperhaltung. Deshalb kann der Stoffwechsel durch das Liegen auf der rechten Seite etwas gehemmt sein.

Herz und Lymphe haben’s schwerer

Und auch auf das Herz und den Blutkreislauf wirkt sich die “falsche” Schlafposition aus. Die Hauptschlagader, die Aorta, zweigt vom Herz nach links ab. Das heißt, in der rechten Schlafposition muss das Herz das Blut „bergauf“ pumpen – dies bedeutet mehr Arbeit und höhere Belastung.

Auch das Lymphsystem kann in der richtigen Schlafposition deutlich besser arbeiten. Es ist für den Transport wichtiger Nährstoffe zuständig, filtert Abfallstoffe und bekämpft Infektionen. Durch das Schlafen auf der linken Seite, werden die Abfallstoffe einfacher zur Milz geführt. Diese ist bekanntlich für die Blutreinigung zuständig und kann dann ebenfalls effektiver arbeiten.

Rechtsschläfer leiden stärker unter Sodbrennen

Eine Studie aus „The Journal of Clinical Gastroenterology“ fand außerdem heraus: Wer auf der rechten Seite schläft, leidet etwa doppelt so oft unter Sodbrennen als Linksschläfer. Ursache dafür ist die Position der Speiseröhre – diese befindet sich nämlich auf der rechten Seite des Magens. Wer sich im Schlaf nach rechts dreht, erleichtert es dem Speisebrei somit, wieder zurück in die Speiseröhre zu gelangen und so unangenehme Beschwerden zu verursachen.


Übrigens: auch Schwangere sollten versuchen, auf der linken Seite zu schlafen. So kann das Blut besser zum ungeborenen Kind fließen.



Florian Teichert ist seit November 2017 als Volontär in der Redaktion Zahnmedizin des Deutschen Ärzteverlags tätig und hier insbesondere für redaktionelle Inhalte von DENTAL team sowie den Onlineauftritt mit verantwortlich.

Ähnliche Artikel

Wrigley Prophylaxe Preis
25. Wrigley Prophylaxe Preis verliehen
Forschung in Kinder- und Seniorenzahnmedizin
ZFZ-Sommerakademie 2019
Ein Sommer in Ludwigsburg
S3-Leitlinie Bruxismus
Tipps für Diagnose und Behandlung
S3-Leitlinie zu Bruxismus veröffentlicht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!