Motiation für die Kleinen

Zähneputzen mit Pokémon Smile

Mit der neuen App sollen Kinder einfacher zum Zähneputzen motiviert werden.

Copyright © The Pokémon Company

Zähne putzen und gleichzeitig Pokémon retten – so sollen ab jetzt Kinder leichter zum Zähneputzen motiviert werden. Die neue App Pokémon Smile läuft während des Zähneputzens und soll bei den Kleinen für Spaß und Freude bei der täglichen Routine sorgen.

Bei manchen Kindern kann das tägliche Zähneputzen schon mal zur Zerreißprobe für die Eltern werden. Die Kleinen haben keine Lust, wehren sich oder bekommen sogar Wutanfälle und sind schwer zu motivieren. Das könnte sich jetzt ändern. Denn der japanische Spielehersteller Nintendo hat eine neue App entwickelt, mit der Kinder Spaß am Zähneputzen entwickeln und gleichzeitig etwas “Gutes tun” können – nämlich die allseits beliebten Taschenmonster Pokémon retten.

Anzeige

Mehr Spaß mit Pokémon Smile

Ab ins Bad, Frontkamera des Handys ein und schon kann es losgehen: Die App Pokémon Smile funktioniert sowohl auf iOS- als auch auf Android-Geräten. Auf dem Smartphone erscheint dann zum einen das Kind selbst und zum anderen virtuelle Bakterien, die Karies auslösen und Pokémon gefangen halten. Wenn das Kind nun seine Zähne gründlich putzt, verschwinden die Bakterien und die Pokémon werden gerettet. Anschließend gibt es die Möglichkeit, die geretteten Pokémon zu fangen.

Insgesamt gibt es mehr als 100 Taschenmonster, die das Kind mit Pokémon Smile retten kann. Diese werden in einem sogenannten Pokédex gesammelt. Damit soll die Motivation der Kinder wachsen, um auch über einen längeren Zeitraum gründlich die Zähne zu putzen. Außerdem gibt es in der App virtuelle Pokémon-Mützen, die das Kind während des Putzens auf dem Kopf tragen kann. Die davon gespeicherten Bilder kann das Kind später mit zusätzlichen Stickern dekorieren.

Erinnerungen und Belohnungen

Und Nintendo will für noch mehr Motivation sorgen. Um den Kindern zusätzlich ein Gefühl von der richtigen Dauer des Zähneputzens zu vermitteln, gibt es die Möglichkeit, tägliche Erinnerungen und einen Timer einzustellen. Benutzt das Kind die App regelmäßig, kann es auch Medaillen gewinnen. Auch extra Ratschläge zum richtigen Zähneputzen soll es geben.

Quelle: Pokemon.com



Online-Volontärin im Deutschen Ärzteverlag. Unterstützt die zahnmedizinischen Webportale und Social-Media-Kanäle.

Ähnliche Artikel

Umfrage Corona ZFA
Wir wollten wissen, wie es Euch geht
Alles gut trotz Corona?
id infotage dental
Herbstmessen fallen aus
Keine id Frankfurt und München 2020

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!