READING

Alle zahnärztlichen Behandlungen wieder möglich

Sicherheit durch hohe Hygienestandards

Alle zahnärztlichen Behandlungen wieder möglich

Besonders Prophylaxebehandlungen sollen laut BZÄK nicht mehr aufgeschoben werden, um eine optimale Mundgesundheit der Patienten zu gewährleisten.

Copyright © ©gpointstudio - stock.adobe.com

Terminabsagen, Angst vor Infektionen, Mangel an Schutzausrüstung – im Zuge der Corona-Pandemie ist das Arbeitsaufkommen in Zahnarztpraxen stark gesunken. Zu dem Ergebnis kam auch eine aktuelle Umfrage der Bundeszahnärztekammer (BZÄK). Doch das könnte sich bald ändern. Denn laut BZÄK sind zahnärztliche Behandlungen jetzt alle wieder möglich.

Die Hygienevorschriften und -standards in Zahnarztpraxen sind hoch. Das war auch schon vor der Corona-Krise der Fall. Doch durch die Pandemie wurden sie nochmals verstärkt, um die Sicherheit und den Schutz von Mitarbeitern und Patienten zu gewährleisten. Dem jetzigen Wissensstand zufolge konnte ein Anstieg bei den Corona-Infektionen durch zahnärztliche Behandlungen nicht festgestellt werden. Demnach seien auch Prophylaxe- und zahnärztliche Behandlungen jetzt wieder in vollem Umfang möglich. Das teilte die BZÄK zusammen mit dem Verband medizinischer Fachberufe e.V. in einer Pressemitteilung mit.

Anzeige

Zahnarztbesuch ist sicher

Der Zahnarztbesuch sei für Patienten sicher, betonte Henner Bunke, BZÄK-Vorstandsreferent für Zahnmedizinische Fachangestellte und Präsident der Zahnärztekammer Niedersachsen. Deshalb sollten Behandlungen, besonders Prophylaxesitzungen, nicht aufgeschoben werden, um eine gute Mundgesundheit der Patienten nicht zu gefährden.

Die Einheit aus eingespielten Mitarbeitern und Zahnärzten gewährleiste hohe deutsche Hygienestandards bei zahnärztlichen Behandlungen. Der tägliche Einsatz, das Verantwortungsbewusstsein und die Loyalität der ZFAs in Coronazeiten verdiene große Anerkennung.

Dank an ZFAs in der Krise

Auch im Hinblick auf die Schutzausrüstung entspanne sich laut dem Verband medizinischer Fachberufe e.V. die Lage.  Anpassungen und Ergänzungen im Hygienemanagement der Praxen und die Arbeitsschutzmaßnahmen würden für zusätzliche Sicherheit bei Patienten und ZFAs sorgen. BZÄK und der Verband sprechen einen großen Dank für das Praxisteam und deren Arbeit während der Krisenzeit aus. Sie habe bundesweit für reibungslose Abläufe in Zahnarztpraxen gesorgt.

 

Quelle: BZÄK



Online-Volontärin im Deutschen Ärzteverlag. Unterstützt die zahnmedizinischen Webportale und Social-Media-Kanäle.

Ähnliche Artikel

Arbeitsschutz Schutzbrille
Online-Umfrage zum Arbeitsschutz
Wie läuft es in Deiner Praxis?
Tourettte Zahnarzt
„Gewitter im Kopf“
Mit Tourette beim Zahnarzt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!