Amerikanischer Zahnarzt muss sich vor Gericht verantworten

Zahnarzt behandelt auf dem Hoverboard

Ein 34-jähriger Zahnarzt aus Alaska muss vor Gericht schwitzen. Er behandelte eine Patientin, während er auf einem Hoverboard stand.

Copyright © Nejron Photo - Fotolia

Ein Hoverboard ist ein spannendes Sportgerät, für das eine gute Balance benötigt wird. Aber kannst Du Dir vorstellen, Deine Patienten zu behandeln, während Du auf einem stehst? Genau das hat ein amerikanischer Zahnarzt aus Alaska getan. Er balancierte auf einem Hoverboard und zog gleichzeitig einer Patientin einen Zahn. Jetzt muss sich der Zahnmediziner dafür und für weitere Anklagepunkte vor Gericht verantworten.

Die amerikanischen Behörden erhoben Anklage gegen den 34-jährigen Zahnarzt aus Alaska. Ein wichtiger Punkt der Anklage ist die Behandlung einer Patientin im Jahr 2016. Während er bei ihr eine Extraktion durchführte, stand er auf einem Hoverboard und balancierte vor und zurück.

Anzeige

Hoverboard-Behandlung ohne Wissen der Patientin gefilmt

Doch damit nicht genug. Eine Mitarbeiterin filmte die gesamte Szene. Zu sehen ist der Zahnarzt auf dem Hoverboard, der nach der Extraktion des Zahns durch den Flur der Praxis fährt. Die Arme reißt er dabei vor Freude in die Luft. Das Video schickte der 34-Jährige an Freunde und Familie mit dem Kommentar “Neuer Standardeingriff”. Die Patientin war zum Zeitpunkt der Behandlung sediert. Vor Gericht sagt sie aus, dass sie weder wusste, dass der Zahnarzt auf einem Hoverboard balancierte, noch dass Aufnahmen von der Behandlung gemacht wurden. So einem unprofessionellen Verhalten hätte sie nicht zugestimmt.

Um Millionen Dollar betrogen

Aber das ist nicht der einzige Verstoß des Zahnarztes. Ihm wird zudem Betrug in mehreren Fällen vorgeworfen. Das Gesundheitsfürsorgeprogramm der USA Medicaid soll er um 1,8 Millionen Dollar betrogen haben. Einen Geschäftspartner um weitere 250.000 Dollar. Außerdem haben sich diverse frühere Patienten der Praxis gemeldet und dem Gericht von den Erlebnissen mit dem jungen Zahnarzt berichtet. Ein Patient erzählte, dass ihm ohne seine Zustimmung oder eine Absprache darüber vier Zähne während der Sedierung gezogen worden seien. Das Gerichtsverfahren gegen den Zahnarzt ist noch nicht abgeschlossen. Aber seine Zulassung als Zahnarzt wurde ihm bereits 2017 entzogen.

Zahnarzt extrahiert auf dem Hoverboard

Quelle: legalreader.com



Online-Volontärin im Deutschen Ärzteverlag. Unterstützt die zahnmedizinischen Webportale und Social-Media-Kanäle.

Ähnliche Artikel

Schuppenflechte und Parodontitis Zahngesundheit
Mundhygiene als probates Heilmittel
Wie Mundhygiene bei Schuppenflechte hilft
S3-Leitlinie Zahnarztangst
Ursachen, Diagnose und Therapie
Zahnarztangst: Neue S3-Leitlinie soll helfen
steigende Krankenkassenbeiträge 2020
Mit diesen Erhöhungen musst Du in diesem Jahr rechnen
Steigende Krankenkassenbeiträge 2020

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!