READING

Zinnfluorid hilft gegen Zahnfleischbluten

Weniger Bakterien, stärkerer Schmelz

Zinnfluorid hilft gegen Zahnfleischbluten

Zahnpasta mit Zinnfluorid wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Zahnschmelz und Zahnpasta aus.

Copyright © Oral-B

Mehr als 40 Prozent der deutschen Patienten leiden unter Zahnfleischproblemen. Allerdings geht nur ein geringer Anteil der Betroffenen deswegen zum Zahnarzt. Es ist ja „nur Zahnfleischbluten“. Vernachlässigen die Patienten zusätzlich ihre Mundhygiene, können aus den Zahnfleischproblemen aber Probleme für den gesamten Zahnhalteapparat resultieren.

Deshalb ist es wichtig, den Patienten für das häusliche Biofilmmanagement Hilfsmittel an die Hand zu geben, die sie bei der Mundhygiene unterstützen. Das gilt nicht nur für die mechanische Reinigung der Zähne und Zahnzwischenräume, sondern auch für das chemische Biofilmmanagement.

Anzeige

Der Inhaltsstoff Zinnfluorid

Zinnfluorid wurde schon frühzeitig in Fluoridzahnpasten eingesetzt. Mehrere klinischen Studien zeigten, dass zinnfluoridhaltige Produkte im Vergleich zu fluoridfreien Zahnpasten wesentlich besser zur Kariesprophylaxe beitragen. Doch weil es unter anderem zu unerwünschten Verfärbungen der Zähne kam, wurde der Stoff längere Zeit in der Zahnpastaherstellung vernachlässigt. Heute weiß man, dass man die Schwächen von Zinnfluorid vor allem durch die Kombination mit dem Inhaltsstoff Natriumhexametaphosphat regulieren kann. Dieser verhindert die Verfärbungen durch das Zinnfluorid und vermindert darüber hinaus auch noch die Zahnsteinbildung.

Zinnfluorid: antibakteriell und remineralisierend

So können heute die positiven Effekte des Zinnfluorids in der Zahnpasta voll ausgeschöpft werden: Zinnfluorid hemmt sowohl die Anhaftung von Bakterien an der Zahnoberfläche als auch den Zusammenhalt der Bakterien untereinander. Zudem regt es die Remineralisation an und sorgt so für die Härtung des Zahnschmelzes.

Zinnfluorid reduziert Zahnfleischbluten

Weitere positive Eigenschaften des Zinnfluorids, die sich in verschiedenen Studien gezeigt haben, sind vor allem bei parodontalen Problemen von Bedeutung. So kann durch das Zinnfluorid ein signifikanter Rückgang bei gingivalen Blutungen und gingivalen Entzündungen beobachtet werden.

Oral-B Professional Zahnfleisch Schmelz PROREPAIR

Die Oral-B PROFESSIONAL Zahnfleisch & -Schmelz PRO-REPAIR hat im Anwendertest überzeugt.

Copyright © Oral-B

Erfolgreicher Anwendertest

Bestätigt wurden die guten Ergebnisse der Wirkstoffkombination Zinnfluorid und Natriumhexametaphosphat durch einen Anwendertest in sieben deutschen zahnmedizinischen Zentren. Hier testeten insgesamt 56 Patienten im Alter von 34 bis 64 Jahren über vier Wochen die Zahnpasta Oral-B PROFESSIONAL Zahnfleisch & -Schmelz PRO-REPAIR mit diesen Inhaltsstoffen. Untersucht wurden in erster Linie die Anhaftung von Plaque sowie die Blutung bei Sondierung. Nach vierwöchiger Anwendungsdauer war eine deutliche Verbesserung des Zahnschmelz- und Zahnfleischzustands erkennbar. Aber die Zahnpasta konnte nicht nur durch ihre nachweislich gute Wirkung auf die Mundflora bei den Testern punkten, sondern auch durch ihren angenehmen Geschmack. 91 Prozent der Tester würden die Zahnpasta mit Zinnfluorid weiterempfehlen.

 

 



Ähnliche Artikel

Paro-Initialtherapie Ablauf
PZR, Kürettage, Parodontalstatus
Tipps zum Ablauf der Paro-Initialtherapie
Halitosis-Sprechstunde
Diagnose und Therapie von Mundgeruch
Warum eine Halitosis-Sprechstunde sinnvoll ist

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme den Allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie Datenschutzbestimmungen zu, die ich hier eingesehen habe. *

INSTAGRAM
Sei live dabei!